Neue Kurse ab 28.10.
Jetzt anmelden!

Die Kraxler

Andreas Pröll

Ich bin Andreas Pröll und leite mit Simon gemeinsam seit 2019 die Kraxlhalle Bad Leonfelden.

Mein Weg zum Hallenbesitzer hat an vielen verschiedenen Stationen halt gemacht Es hat mein Motto: „geht nicht, gibt’s nicht“ geprägt und verfestigt.

Angefangen bei einer Koch- und Kellnerausbildung. Diese hat mich bis nach Tirol verschlagen und hat mich der Bergliebe schon einiges Näher gebracht. Neben einer Massageausbildung bin ich auch Schiatsupraktiker. Um mein großes Interesse in den Bergen auch im sportlichen Bereich als Beruf ausführen zu können, habe ich sowohl die Ausbildung zum Fitnesstrainer, als auch zum Ski- und Snowboardanwärter absolviert. 

Andreas Pröll

Um das ganze Abzurunden, habe ich vor einigen Jahren die Prüfung zum staatlichen Schi- und Bergfrüher abgelegt. Somit habe ich meine Hobbies mit meinem beruflichen Werdegang verbinden können. 

Klettern spielt nun sowohl in meinem beruflichen Kontext, als auch in meinem Privatleben eine wesentliche Rolle. Diese Leidenschaft, Zeit in den Bergen zu verbringen kann ich mittels der Kurse in der Kraxlhalle nun tagtäglich ausleben.

Ich freue mich, euch mein Wissen und meine Leidenschaft näher bringen zu können. 

Simon Gabauer

Hallo, mein Name ist Simon Gabauer. Ich bin ursprünglicher Bad Leonfeldner und seit letztem Jahr einer der beiden Leiter der Kraxlhalle in Bad Leonfelden.

Meine Freizeit verbrachte ich immer schon am liebsten in den Bergen. Als Jugendlicher lag mein Fokus dabei hauptsächlich beim Snowboarden und Skifahren. Deshalb habe ich die Ausbildung zum Skilehrer und staatlich geprüften Snowboardlehrer abgelegt. Weiters bin ich seit der Jugend aktiv in der Alpenvereinsjugend tätig. So kam ich unter anderem zu meiner jetzigen Leidenschaft Klettern. Mein Interesse liegt neben dem Bouldern und Alpinklettern vor allem beim Sportklettern.

Simon Gabauer

Dank der Vielseitigkeit dieser Sportart habe ich bereits in vielen europäischen Ländern zu unterschiedlichsten Jahreszeiten Klettererfahrung gesammelt. Somit kann ich dies auch mit meiner Liebe zum Reisen verbinden.

 Aufgrund des persönlichen Interesses, als auch meiner beruflichen Absichten habe ich den Übungsleiter im Sportklettern absolviert. Somit habe ich es geschafft, mein Hobby zum Beruf zu machen.

 

Deshalb freue ich mich auf Euer Kommen unter dem Motto: Spaß ist der beste Motivator.